Meradschol-Saade

Meradschol-Saade
معراج السعادة

Die Himmelfahrt der Glückseligkeit
(Eine Zusammenfassung des Gesamtwerkes)
von
Hadsch Molla Ahmad Naraqi

Inhaltsverzeichnis

.Bücher zu islamischen Themen finden Sie im Verlag Eslamica.

Kapitel 3: Über den Schutz des guten Verhaltens und die Notwendigkeit das Reden mit Menschen, die schlechtes Verhalten haben, zu vermeiden
Abschnitt 2: Verhalten und Eigenschaften der Menschen

Jetzt wo du weist, dass die Medizin des Geistes, der Medizin des Körpers ähnelt, wisse, dass wenn jemand erkrankt, untersucht der Arzt erst den Patienten um eine Diagnose zustellen, und dann wird erst die Krankheit kuriert. So ist es auch mit der Krankheit der Seele; Denn die schlechten Eigenschaften die jene Krankheit, der Seele bewirken, sind nichts anderes als eine Abweichung von der Mäßigkeit.

Das Verhalten und die Eigenschaften, die zum Menschen gehören, teilen sich in drei Teile:

Erstens: Das Denkvermögen oder die Urteilskraft.

Zweitens: Die Kraft, des Zorn

Drittens: Die Kraft, der Begierde

Und die Abweichung von diesen drei Kräften äußert sich, wenn dann in der Quantität oder in der Qualität.

Die Abweichung in der Quantität: Die Übertreibung oder die Untertreibung. Das heißt, man verlässt die Mäßigkeit und geht in eines, der zwei, Extreme. Zum Beispiel, eine Person isst zu wenig oder zu viel. Somit siehst du, dass die Krankheit, der Seele sich in drei Arten teilt: Die Übertreibung, die Untertreibung, und die Bosheit.

a) Die Übertreibung in der Urteilskraft ist, wenn man über unnütze Dinge nachdenkt. Die Untertreibung in der Urteilskraft ist, wenn man die notwendigen Dinge nicht versteht. Die Bosheit in der Urteilskraft, ist, wenn man sich Wissenschaften aneignet die unnütz sind; z.B. sie Weissagung oder die Gaukelei.

b) Die Übertreibung in der Kraft, des Zornes ist, wenn man einem Raubtier ähnelt und rachsüchtig wird.

Die Untertreibung in der Kraft, des Zornes ist, wenn eine Person sich überhaupt nicht wehrt, wenn ihr unrecht geschieht.

Die Bosheit in der Kraft, des Zornes ist, wenn sich jemand über unnütze Dinge aufregt, z.B. über Tiere oder Pflanzen.

c) Die Übertreibung in der Kraft, der Begierde ist, wenn man z.B. übermäßigen Geschlechtsverkehr hat oder Essen zu sich nimmt, obwohl man keinen Hunger hat.

Die Untertreibung in der Kraft, der Begierde ist, wenn man gar keinen Geschlechtsverkehr hat.

Die Bosheit in der Kraft der Begierde ist, wenn man sich an jungen Knaben vergreift.

Es gibt drei Arten von Krankheiten, der Seele: Die seelische, die äußerliche und die körperliche.

Die seelische Krankheit ist es, wenn jemand von Geburt an ein schwaches Denkvermögen hat oder gar keine Begierde besitzt.

Die äußere Krankheit es, wenn man zB mit schlechten Menschen verkehrt.

Die körperliche Krankheit ist es wenn, jemand aufgrund seiner Krankheit depressiv und reizbar wird oder im Bereich, der Begierde Ermüdung und Schwäche zeigt.

Im allgemeinen, kann man, nachdem man, die Diagnose gestellt hat, die Krankheit, der Seele folgendermaßen kurieren:

Wenn die Diagnose, körperliche Krankheit, der Seele lautet, soll man sich um die Heilung seiner Körpers bemühen.

Wenn die Diagnose jedoch seelische oder äußere Krankheit lautet, ist der Weg der Heilung genau der gleiche wie der, der körperlichen Krankheit.

Im allgemeinen ist der Weg der Heilung, der körperlichen Krankheiten, dass man Speisen zu sich nimmt die gut für den Körper sind. Wenn die Krankheit nur eine Kleinigkeit ist und so geheilt wird, loben wir Gott. Wenn es jedoch etwas schweres und ernstes ist, sucht man einen Arzt auf und nimmt Medikamente ein. Im schlimmsten Fall muss man sogar ein Körperglied amputieren; Zum Beispiel bei Krebs.

Wenn der Mensch also festgestellt hat, wie seine Krankheit, der Seele aussieht, muss er, genauso wie derjenige, der körperlich krank ist, etwas gegen diese Krankheit unternehmen.

So musst du wenn du krank bist, seelisch oder körperlich, wieder in den Ursprungszustand der Gesundheit zurückkehren.

Wenn das nicht nützt musst du dich selber tadeln und sagen: „Oh du widerspenstige Seele, du hast mich und dich gefährdet und Gott ist erzürnt. Bedenke, dass der Zeitpunkt des Todes nah ist und wir in der Hölle neben den Satanen weilen müssen.“

Wenn dies immer noch keinen Nutzen hatte, musst du genau das Gegenteil bewirken. Zum Beispiel, wenn du geizig bist musst großzügig sein und im vollen Maße spenden um diese schlechte Eigenschaft zu überwinden. Wenn du feige bist, musst du dich der Gefahr, ohne Furcht, stellen. Wenn du jedoch sieht, dass es wieder zur Übertreibung kommt, dann halte ein und versuche den Zustand des Maßes einzuhalten.

Wenn du dadurch immer noch kein Ergebnis bekommen hast, musst du dich in Enthaltsamkeit üben und dir schwere Aufgaben zuweisen. Wenn zB deine Begierde sehr stark ist, musst du dich von Nahrung, Trinken und Schlaf fernhalten und nur so viel nehmen, dass du nicht stirbst.

Im folgenden Kapitel wollen wir uns , die einzelnen Krankheiten genauer anschauen und sehen wie, wir diese kurieren können. So Gott will.

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de